Wechsel
1. Bürgermeister
Josef Wechsel

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

herzlich willkommen auf der Internetseite der Gemeinde Heimertingen.

die Gemeinde Heimertingen liegt ganz im Westen des Landkreises Unterallgäu und grenzt hier teilweise an die Landesgrenze von Baden-Württemberg. Im Süden schließt das Ortsgebiet an das Stadtgebiet von Memmingen an.

Ein schon von Weitem sichtbares Wahrzeichen unserer ca. 1.900 Einwohner zählenden Gemeinde ist die auf der Illerhochterrasse stehende Pfarrkirche. Ein weiteres sehenswertes Objekt ist auch der im 16. Jahrhundert im Fachwerkbau erstellte „Alte Pfarrhof“.

Die verkehrsgünstige Lage mit direktem Autobahnanschluss an die A7 macht Heimertingen zu einem idealen Unternehmensstandort.

Mit einer Apotheke, Arztpraxis, Banken, Gastronomie, Supermärkten, Tankstelle und zahlreichen weiteren Einkaufsmöglichkeiten deckt das Angebot unserer heimischen Wirtschaft nahezu den gesamten Bedarf des täglichen Lebens ab.

Durch die örtliche Grundschule mit angegliederter Mittagsbetreuung, unserer Kindertagesstätte und unseren Spielplätzen bietet Heimertingen einen attraktiven Lebensmittelpunkt für unsere Familien.

Abgerundet wird das in sich stimmige Gesamtbild unserer Gemeinde durch die vielfältigen gesellschaftlichen, sportlichen und kulturellen Angebote unserer örtlichen Vereine.

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen unsere lebens- und liebenswerte Gemeinde vorstellen. Sie erhalten Informationen über alles Wissenswerte über die heimische Wirtschaft, das Vereinsleben, die Gemeindeverwaltung und die aktuellen Veranstaltungstermine.

Josef Wechsel
1. Bürgermeister

 

Downloadbereich Bebauungsplan/Flächennutzungsplanänderung "Sondergebiet Freiflächen-Photovoltaikanlage - Sennhof"

  

Für die Einleitung von Abwasser in die von der Gemeinde Heimertingen betriebene Entwässerungseinrichtung wird derzeit eine Gebühr erhoben, die an die bezogene Trinkwassermenge gekoppelt ist (sog. Modifizierter Frischwassermaßstab).

Darin sind auch die Kosten für die Sammlung, Beseitigung und Behandlung von Schmutz- und Niederschlagswasser enthalten. Eine Abrechnung des tatsächlich eingeleiteten Niederschlagswassers in die Kanalisation erfolgt derzeit nicht separat. Ziel der neuen Gebührenordnung ist eine verursachergerechtere Verteilung der Kosten für die Abwasserbeseitigung entsprechend der tatsächlichen Inanspruchnahme.

Es wird keine zusätzliche Gebühr erhoben, vielmehr wird die bestehende Gebühr aufgeteilt.

Die Gemeinde Heimertingen ist per Gesetz dazu verpflichtet, diese gesplittete Abwassergebühr einzuführen. Dies bedeutet, dass sich die Kosten der Abwassergebühr ab 01.04.2023 in zwei Bereiche aufteilen.

Ziel der neuen Gebührenordnung ist eine verursachergerechtere Verteilung der Kosten für die Abwasserbeseitigung entsprechend der tatsächlichen Inanspruchnahme.

Der Gebührenteil für das häusliche bzw. gewerbliche Abwasser wird wie bisher über die verbrauchte Frischwassermenge berechnet. Neu hinzu kommt ein Gebührenteil des Niederschlagswassers. Für die Ermittlung dieses Gebührenteils erhalten Sie Mitte Oktober einen persönlichen Erhebungsbogen inkl. Merkblatt.

Um Ihnen die Gebührenaufteilung, das Verfahren zur Erhebung der nötigen Daten und den Erhebungsbogen näher zu erläutern, hält die Gemeinde Heimertingen eine Informationsveranstaltung am

Mittwoch, 12.10.2022, in der Turn- und Festhalle Heimertingen - Beginn ist um 19:30 Uhr

Suche

Zum Seitenanfang